Die Umgebung im Bereich Wohnen ist spezifisch nach den Bedürfnissen sehgeschädigter Kinder und Jugendlicher gestaltet. Die Schülerinnen und Schüler werden in lebenspraktischen Fähigkeiten und in ihrer Persönlichkeitsbildung begleitet und gefördert.

Im Teilzeit- und Wocheninternat bieten wir in insgesamt 8 familienähnlich strukturierten Wohngruppen Platz für ca. 64 Kinder und Jugendliche der Blindenschule. Für die Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die im Raum Bern eine weiterführende Schule oder Lehre besuchen, besteht die Möglichkeit, in einer Aussenwohngruppe mit sozialpädagogischer Begleitung das selbständige Wohnen zu erlernen.

Die Mitarbeitenden unterstützen das Grundvertrauen der Kinder und Jugendlichen in die Welt und in die eigene Person, damit Lebensfreude, Geborgenheit und Selbstvertrauen entstehen können.

In Interessengruppen sammeln die Kinder und Jugendlichen Erfahrungen im Tandemfahren, Schwimmen, Klettern, Torballspielen, in Naturerlebnissen und und vielen anderen Freizeitmöglichkeiten. Gemeinschaftsbildende Erlebnisse schaffen tragende Beziehungen und helfen mit, die Kinder und Jugendlichen in einer lebensfrohen Umgebung heranwachsen zu lassen.