Spenden auf Postcheck 30-974-3

Möchten Sie unsere Arbeit durch eine Spende auf Postcheck-Konto 30-974-3 unterstützen? Viele wichtige Förderangebote und Dienstleistungen sind nur dank privaten Spenden möglich. Im Folgenden finden Sie nähere Informationen zu unseren Spendenprojekten.

Überweisungen aus dem Ausland:
Stiftung für blinde und sehbehinderte Kinder und Jugendliche
CH-3052 Zollikofen
IBAN-Nr.: CH03 0900 0000 3000 0974 3
BIC/SWIFT POFICHBEXXX

Spendenprojekt Instrumentalunterricht

Musik hat bei sehgeschädigten Kindern einen speziell hohen Stellenwert, handelt es sich dabei doch um ein Fach, das trotz Behinderung praktisch uneingeschränkt ausgeübt werden kann. Auch sehen wir in der Tätigkeit des gemeinsamen Musizierens einen wichtigen integrativen Effekt. Für die spätere berufliche Laufbahn kann die Musik eine existentiell wichtige Brücke darstellen. Unser Instrumentalunterricht ist eine Erfolgsgeschichte. Viele blinde und sehbehinderte Schülerinnen und Schüler haben dadurch ihr verborgenes Talent entdeckt und sich dadurch ein Tor zur sozialen Integration erschlossen.
Seit 2006 stehen uns für den Instrumentalunterricht aus Spargründen keine Mittel der öffentlichen Hand mehr zur Verfügung. Ohne private Mittel, müssten wir den Unterricht einstellen. Spenden für den Instrumentalunterricht können helfen, den blinden und sehbehinderten Kindern im Leben neue Türen zu öffnen.

Spendenprojekt Reittherapie

Wenn der Sehsinn ausfällt, fallen ungefähr 80 % der für die Entwicklung eines Kindes relevanten Informationen aus. Damit keine Entwicklungsverzögerungen eintreten, muss dieser Ausfall kompensiert werden. Das Heilpädagogische Reiten stellt eine ausgezeichnete Möglichkeit dar, dem Kind über die verbleibenden Wahrnehmungskanäle wesentliche Erfahrungen zu erschliessen und ihm damit Schritte in die Selbstständigkeit zu ermöglichen. Für Kinder mit cerebralen Bewegungsstörungen wird oft aus medizinischen Gründen die Hippotherapie verordnet. Auch diese Therapiestunden können wir dank dem eigenen Reitbetrieb und der ausgebildeten Therapeutin selber anbieten. Jährlich fehlen uns rund Fr. 10’000 bis 15‘000.– für die Deckung des Sachaufwands (Futter, Stallmiete, Hufschmied, Tierarzt, Versicherungen, Materialkosten). Nur dank Spenden gelingt es uns, diese Förderung anzubieten.

Eltern-Kind-Kurse

Durch die Diagnose einer Behinderung des Kindes gerät die Familie oft in eine Situation, auf die sie nicht vorbereitet ist und für die sie selbst noch keine Umgangsweisen zur Verfügung hat. Daraus ergeben sich Ansatzpunkte für unsere Arbeit im Rahmen von Eltern-Kind Kursen.

Ausgangspunkt für die Zusammenarbeit ist die aktuelle Lebenssituation der Familie. Wir orientieren uns an dem, was das Kind kann, knüpfen mit der Gestaltung von Spiel- und Bewegungssituationen an seine Möglichkeiten an und entwickeln gemeinsam neue Handlungsräume.

Wir lassen uns dabei von der Idee leiten, dass das sich entwickelnde Vertrauen des Kindes in seine Bewegungen und seine Fähigkeiten die Neugier auf die Welt weckt und Mut macht, Weiteres auszuprobieren. Gleichzeitig unterstützen wir die Familie (Eltern und Geschwister) in ihren Kompetenzen und helfen bei der Entwicklung weiterer Möglichkeiten, ihren Alltag gemeinsam gelingend zu gestalten.

Dieses für die spätere Selbständigkeit des Kindes sehr wichtige Angebot ist leider nicht subventioniert. Die Eltern leisten einen tragbaren finanziellen Beitrag, doch dieser ist bei Weitem nicht kostendeckend. Nur dank Spenden können wir diese wertvollen Kurse anbieten.

Spendenprojekt Ludothek

Gesellschaftsspiele und Bilderbücher sind ein Kulturgut und haben für uns Sehende in Schule und Familie eine wichtige Bedeutung. Wie aber kann blinden und sehbehinderten Menschen die Teilhabe ermöglicht werden?
Seit 1987 besteht an der Blindenschule Zollikofen die Ludothek für blinde und sehbehinderte Kinder und Erwachsene, wo Kinder und Erwachsene mit einer Sehbehinderung adaptierte Spiele und tastbare Bilderbücher ausleihen können. Die Spiele werden auch von Schulen und Kindergärten sehr geschätzt. Blinde und Sehende können so gemeinsam dieselben Spiele spielen. Ein kleines, kompetentes Team betreut die Ausleihe in der ganzen Schweiz, erledigt Reparaturen und erstellt neue Adaptationen. Mehr als zwei Drittel der Betriebskosten – rund Fr. 40‘000.– müssen jährlich durch Spenden gedeckt werden.

Spendenprojekt Instrumentalunterricht pdf Download
Spendenprojekt Reittherapie pdf Download
Spendenprojekt Eltern-Kind-Kurse pdf Download
Spendenprojekt Ludothek pdf Download